Modernes Fachwerkhaus in grau, Teil 2

Weiter geht es mit dem 2. Teil. Heute schauen wir im Detail auf den überdachten Freisitz, werfen einen Blick ins Wohnzimmer und – soweit von den Bauherren freigegeben – gibt es auch noch ein paar Bilder aus dem Dachgeschoss.

Überdachter Freisitz, graues Haus, modernes Fachwerk

Wir starten mit dem Blick vom Südwesten. Hier sieht man nicht nur den Pool und die dahinter liegende Garage, sondern auch die vierte eingerückte Achse des Hauses, die den Bauherren einen überdachten Außensitzplatz ermöglicht. Einerseits ein superschönes Highlight, andererseits muss Ihnen klar sein, dass Sie bei einer solchen Planung etwas Fläche im Wohnzimmer verlieren.

 

Die Maße des überdachten Sitzplatzes betragen erst mal 4,8 Meter mal 2,5 Meter, was der Achsplanung und dem Rastermaß des Hauses entspricht. Hinzu kommt jetzt noch der 1,5 Meter lange Dachüberstand, womit die Fläche 4,8 Meter mal 4 Meter betragen würde. Aber auch das reicht noch nicht, die Bauherren und der Architekt haben sich noch mehr einfallen lassen. Sehen Sie die 1 Meter lange Erkerverlängerung? Also diese halbe Achse beziehungsweise dieses halbe Feld hinter den rechten Stühlen, die am Tisch stehen? Durch die Erker-Verlängerung gewinnt man nicht nur einige Quadratmeter für den überdachten Sitzplatz, der jetzt mit 4,8 Meter mal 5 Meter 24 Quadratmeter groß ist, sondern auch etwas Fläche im Esszimmer.

 

Bei dieser großen Luxusvariante kann man zum Grillen auch mal 8-10 Leute einladen, die in einem windgeschützten Bereich die Abendsonne genießen können.

 

Steingarten modernes Fachwerkhaus

Schaut man Richtung Süden, findet man einen pflegeleichten Steingarten. Weniger ist mehr 🙂

 

Garten, Garage, Privatsphäre, Architekt

Ganz ohne grün geht es aber nicht. Hier der Blick Richtung Westen auf Wiese und Pool. Schön ist auch die Breite der Garage, die den Garten von der Strasse abschirmt. Privatsphäre und offene Architektur sind somit kein Widerspruch. Sollte jemand den „Realitätscheck“ im Shop buchen, kümmere ich mich auch gerne darum, dass Sie, falls mit diesem Hersteller moderner Fachwerkhäuser bauen möchten, auch den richtigen Architekten erhalten.

 

Weiter gehts im Wohnzimmer, welches hinter dem überdachten Freisitz liegt. Ganz rechts im Bild sieht man noch die Küche. Offenes Wohnen wurde hier also konsequent umgesetzt. Auch schön: Das Spiel von Sonne und Schatten, welches sich am Boden abzeichnet. Übrigens sollten Sie auf gar keinen Fall auf Jalousien verzichten. Im Süden und Westen sind diese Pflicht. Sonst wird es im Sommer zu heiß im Haus, auch mit 1,5 Meter Dachüberstand! Sprechen Sie hierzu unbedingt mit Ihrem Hausverkäufer. Manche Hersteller haben Jalousien komplett im Standard, mache nur im Erdgeschoss und manche gar nicht. Preislich liegen diese bei 600 Euro bis 1000 Euro pro Stück, abhängig von Hersteller und Rastergröße. Ans Eingemachte geht es bei den Schrägjalousien fürs Dachgeschoss, die zwischen 2500 Euro und 4500 Euro pro Stück liegen! Ich kann es nur wiederholen: Bevor Sie irgendwo unterschreiben, machen Sie erst mal einen Realitätscheck. Denn es gibt zig Positionen, die so einen Bau verteuern.

 

Kommt man die Treppe hoch, sieht man links Milchglas-Schiebetüren, die den Zugang zum Schlafzimmer ermöglichen. Achtung: Diese Lösung ist bei keinem Anbieter moderner Fachwerkhäuser Standard. Hier muss man mit Mehrpreisen zur Grundausstattung in Höhe von 5000 Euro bis 15.000 Euro rechnen, je nach Größe und Modell. Schaut man geradeaus und dann nach unten, sieht man den offenen Essplatz und kann durch den verglasten Kniestock bis in den Garten schauen, den der Bauherr gerade am pflegen ist. Wer mal mit Bauherren aus meinem Netzwerk sprechen möchte, kann mir gerne eine E-Mail schreiben. Die Kontaktherstellung ist kostenlos und unverbindlich.

 

Der Blick vom Bett auf die Kommode. Links im Bild der direkte Zugang zum Badezimmer.

 

Kommt man ins großzügige Bad, schaut man auf die Sauna. Durch den verglasten Giebel kommt sehr viel Helligkeit in den Raum, auch bei halb geschlossenen Jalousien.

 

Rechts dann das große Waschbecken mit Spiegelschrank. In der Mitte des Bildes sieht man die ebenerdige Dusche. Und zwischen Sauna und Dusche gehts in die Ankleide, von der man dann wieder in den Flur gelangt. Steht also ein Partner früher auf, muss er nicht mehr zurück ins Schlafzimmer. Somit kann der Spätaufsteher ungestört weiterschlafen.

 

Zum Schluss noch ein schönes Möbelstück, welches im Dachgeschoss in der Galerie steht. Rechts im Bild sehen Sie die Standardtür für Innenräume. Wie schon vorhin beschrieben, sind Schiebe- und Glastüren aufpreispflichtig.

 

 

1Kommentar
  • Karsten
    Verfasst am 15:03h, 03 Dezember Antworten

    Schönes Haus. Würden Sie selbst ein Huf Haus bauen oder Davinci Haus bevorzugen?

Verfasse einen Kommentar